Starthilfe für ganz besondere Superheld*innen

Am Sonntag, den 23. August 2020 ist das 1. VIRTUAL CHARITY RACE erfolgreich über die Bühnen gegangen.

Der gesamte Erlös wurde zugunsten von Kindern mit seltenen angeborenen Fehlbildungen im Darm- und Analbereich gespendet. Knapp 300 Sportlerinnen und Sportler haben insgesamt 5.900€ erlaufen und so mitgeholfen, die Gründung der Patientenorganisation „SoMA Austria“ finanziell abzusichern.

Wir sind zutiefst dankbar für diese fantastische Unterstützung! Jetzt können wir starten. Los geht’s!

andreas goldberger
Sportler und Superhelden brauchen Mut, Durchhaltevermögen und ein gutes Team im Hintergrund! Laufen und SoMA Austria unterstützen - ich bin dabei!
Andreas Goldberger
omar sarsam
Alle kleinen SuperheldInnen benötigen eine besonders empathische, kindgerechte medizinische Betreuung.
Genauso benötigen sie besonders starke Netzwerke. Netzwerke in denen sie vor allem eines sind: So besonders, wie jeder Einzelne von uns - und trotzdem Teil einer Gemeinschaft. Liebe SuperheldInnen - die Welt braucht Euch!​
Omar Sarsam
Kinderchirurg und Kabarettist
betroffene
Es ist unglaublich wichtig zu wissen, nicht alleine zu sein, sich auszutauschen.
Das gibt Selbstvertrauen und es eröffnen sich neue Perspektiven und Möglichkeiten, die einen weiter bringen.​
Steffi
Betroffene

Starthilfe für die SoMA Austria

„Die Gründung der SoMA Austria ist ein Meilenstein.
Endlich können wir einander und unseren Kindern auch in Österreich das geben, was sie dringend benötigen:
Beratung, Vernetzung und GANZ VIEL MUT!“

„Die Gründung der SoMA Austria ist ein Meilenstein. Endlich können wir einander und unseren Kindern auch in Österreich das geben, was sie dringend benötigen:
Beratung, Vernetzung und GANZ VIEL MUT!“

soma-austria-mazeena-mohideen-400x400px

Mazeena Mohideen

Initiatorin der SoMA Austria, Patientenorganisation in Gründung

Wer wir sind

Die SoMA Austria ist eine Patientenorganisation, die sich um die Belange von Menschen mit angeborenen Fehlbildungen und Innervationsstörungen im Darm-/Analbereich sowie assoziierten Fehlbildungen kümmert. Zu diesen seltenen Diagnosen gehören Morbus Hirschsprung, Anorektale Malformation (ARM/Analatresie) und Kloakenekstrophie.

Noch nie davon gehört? Kein Wunder: Probleme unterhalb der Gürtellinie sind nach außen hin unsichtbar. Und auch nicht gerade unser Smalltalk-Lieblingsthema.

Warum es uns gibt

In Österreich kommen jedes Jahr etwa 35-45 Kinder mit einer Fehlbildung bzw. Innervationsstörung im Darm- und/oder Analbereich zur Welt. Sie alle müssen im Laufe ihrer ersten Lebensmonate operiert werden, viele davon mehrfach. Die Langzeitprognose ist abhängig von der Ausprägung der Fehlbildung und auch von der Qualität der medizinischen Versorgung.

Eine solche Diagnose wirkt sich nicht nur auf den Alltag der Betroffenen, sondern immer auch auf die ganze Familie aus, und zwar ein Leben lang.

Starthilfe : Jetzt!

Wir von der SoMA Austria finden, es ist höchste Zeit, auch in Österreich aktiv zu werden! Wenn das Leben unseren Kindern solche Schicksale zumutet, dann dürfen wir es der Gesellschaft zumuten, davon zu erfahren. Denn unsere Kinder sind wunderbar. Und weil sie das alles schaffen, sind sie auf ihre Art Superheldinnen und Superhelden.

Mit deiner Spende hilfst du uns, dass wir uns professionell und verlässlich um die Betroffenen und ihre Familien kümmern können.

Für einen guten Start in ein selbstbewusstes Leben. Trotz allem.

Spendenkonto Erste Bank:
IBAN AT96 2011 1843 1020 7400
BIC: GIBAATWW

Scroll to Top